Schweizerischer Katholischer Presseverein
Association Catholique Suisse pour la Presse
Associazione Cattolica Svizzera per la Stampa

Wer wir sind

Vorstand, Geschäftsstelle, Mitglieder, Statuten, Jahresberichte und warum es uns gibt: ein kurzer Blick in die Geschichte des Pressevereins.

Der Vorstand

Markus Vögtlin

Präsident
Theologe und Journalist
Wohlenschwil

Christoph Fink

Vizepräsident
Dr. med.
Präsident Katholischer
Presseverein Olten
Olten

Jan Probst

Vorstandsmitglied
Geschäftsführer
Kirche in Not
Luzern

Beatrix Ledergerber

Vorstandsmitglied
Redaktorin
Adliswil

Karl J. Heim

Vorstandsmitglied
Jurist
Binningen

Die Geschäftsstelle

Melchior Etlin

Geschäftsführer
Dr. rer. pol.
Marly

Adresse

Schweizerischer Katholischer Presseverein SKPV

Rue du Botzet 2
Postfach 192
1705 Freiburg

+41 26 422 33 49

presseverein@kath.ch
skpv.ch

Statuten

SKPV-Statuten

Schweizerischer Katholischer Presseverein (SKPV)
Association Catholique Suisse pour la Presse (ACSP)
Associazione Cattolica Svizzera per la Stampa (ACSS)

Name, Sitz und Rechtsform

1.
Unter dem Namen „Schweizerischer Katholischer Presseverein“ (SKPV) besteht mit Sitz in Zug ein Verein im Sinne der Art 60ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.

Zweck und Ziele

2.
Der Verein bezweckt die Förderung der Arbeit der Schweizer Katholiken in den Medien Presse, Buch, Radio, Fernsehen, Film und audiovisuelle Mittel.

3.
Zu diesem Zwecke unterstützt der Verein alle Bestrebungen zur materiellen und geistigen Hilfe in diesem Bereich und fördert das Medienverständnis.

4.
Der Verein fördert im Besonderen:

a) die Katholische Internationale Presseagentur in Freiburg (KIPA);
b) das Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Freiburg zur Aus- und Weiterbildung der Journalisten;
c) das Verlagsprojekt „Christ und Welt“.

Zusammenarbeit

5.
Zur Verwirklichung seiner Ziele pflegt der Verein engen Kontakt mit den in der Medienarbeit tätigen Organisationen.

Im Besonderen strebt er die Zusammenarbeit an mit:

a) der „Medienkommission der Schweizer Bischofskonferenz“ als gemeinsames Planungs- und Führungsorgan der katholischen Medienarbeit;
b) dem „Schweizerischen Verein Katholischer Journalistinnen und Journalisten“;
c) den regionalen Pressevereinen, deren Aktivität er fördert;
d) dem „Schweizerischen Katholischen Volksverein“ (SKVV).

Mitgliedschaft

6.
Der Verein strebt die Erhaltung und ständige Erneuerung seines Mitgliederbestandes in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein an.

Er besteht aus:

a) Einzelmitgliedern
b) Kollektivmitgliedern
c) Ehrenmitgliedern

Die Aufnahme erfolgt auf mündliche oder schriftliche Anmeldung hin durch den Vorstand.

Der Austritt ist nach Bezahlung des laufenden Jahresbeitrages jederzeit auf schriftliches Gesuch hin möglich.

Die Ehrenmitgliedschaft kann bei besonderen Verdiensten durch die Generalversammlung verliehen werden.

Die Ehrenmitglieder haben die gleichen Rechte wie die anderen Mitglieder, hingegen keine vereinsrechtliche Pflichten.

Über den Ausschluss eines Mitgliedes entscheidet der Vorstand. Der Ausschluss kann ohne Angabe eines Grundes erfolgen.

7.
Der Jahresbeitrag für Einzel- und Kollektivmitglieder wird von der Generalversammlung festgesetzt.

8.
Die Mitglieder erhalten jährlich Jahresbericht und -rechnung.

9.
Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austrittserklärung oder Ausschluss.

Organe

10.
Die Organe des Vereins sind:

a) Die Generalversammlung
b) Der Vorstand
c) Die Kontrollstelle

Generalversammlung

11.
Der Verein hält jährlich eine ordentliche Generalversammlung ab.

Die Einladung erfolgt unter Angabe der Traktanden durch den Vorstand, in der Regel mit dem Versand des Jahresberichts und der -rechnung.

Anträge von Mitgliedern zuhanden der nächsten Generalversammlung zur Behandlung eines bestimmten Geschäftes sind bis Ende März an das Sekretariat schriftlich einzureichen.

Vereinsbeschlüsse und Wahlen bedürfen der Mehrheit der in der Generalversammlung anwesenden Mitglieder.

12.
Aufgaben der Generalversammlung sind:

a) Wahl des Vorstandes sowie der Kontrollstelle;
b) Beschlussfassung über Statutenrevision und die Auflösung des Vereins;
c) Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes;
d) Genehmigung des Jahresberichts, der Jahresrechnung und des Berichts der Kontrollstelle;
e) Festlegung der Jahresbeiträge.

Vorstand

13.
Der Vorstand besteht aus 5-9 Mitgliedern.

Er konstituiert sich selber.

Die Amtszeit des Vorstandes beträgt 3 Jahre; Wiederwahl ist möglich.

14.
Dem Vorstand obliegen neben dem Vollzug der Beschlüsse der Generalversammlung alle Geschäfte, die nicht durch die Statuten einem anderen Organ übertragen sind.

Insbesondere obliegen ihm:

a) Planung und Durchführung von Massnahmen im Rahmen des Vereinszwecks;

b) die Vertretung des Vereins nach aussen. Der Präsident, bei dessen Verhinderung ein anderes Vorstandsmitglied und der Geschäftsführer führen kollektiv die rechtsverbindliche Unterschrift des Vereins.

c) der Abschluss von Verträgen mit Dritten;

d) die Regelung der Geschäftsführung des Sekretariates und dessen Verhältnis zu Partnern;

e) die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Institutionen;
f) die Wahl des Geschäftsführers und anderer Mitarbeiter;
g) der Erlass der Stellenbeschreibung;
h) die Festlegung der Gehälter und Entschädigungen;
i) die Erstellung des Budgets;
j) die Abfassung des Jahresberichts und das Erstellen der Jahresrechnung.

15.
Der Vorstand kann einem Geschäftsausschuss bestimmte Aufgaben delegieren.

Für besondere Aufgaben kann er Kommissionen bestellen und Fachleute beiziehen.

Kontrollstelle

16.
Die Kontrollstelle besteht aus 2 Personen und 1 Ersatzmann, sofern nicht eine Treuhandorganisation damit betraut ist.

Die Kontrollstelle wird von der Generalversammlung jeweils auf 3 Jahre gewählt.

Sie hat die Rechnungsführung und den Jahresabschluss zu prüfen und über das Ergebnis der Generalversammlung Bericht zu erstatten.

Geschäftsführer

17.
Der Geschäftsführer nimmt gemäss Richtlinien des Vorstandes die Interessen des Vereins wahr und fördert das Zusammenwirken mit allen in der katholischen Medienarbeit tätigen, insbesondere den in Art. 5 genannten Organisationen.

Der Geschäftsführer leitet das „Schweizerische Katholische Pressesekretariat“.

Mittel des Vereins

18.
Die Mittel des Vereins werden aufgebracht aus:

a) Jahresbeiträgen
b) Beiträgen aus dem Medienopfer
c) Spenden und Schenkungen
d) Zinsen
e) Eigenerträgen des Sekretariates

Für die Verbindlichkeit des Vereins haftet einzig das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftbarkeit der Mitglieder ist ausgeschlossen.
Das Vereins- und Rechnungsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

Auflösung des Vereins

19.
Die Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluss der Generalversammlung mit mindestens drei Vierteln aller Stimmen.
Bei Auflösung beschliesst die Generalversammlung, wie die Mittel zu verwenden sind, wobei darauf zu achten ist, dass sie einem ähnlichen Zwecke zugeführt werden, wie ihn der SKPV verfolgt hat.

Schlussbestimmungen

20.
Mit der Annahme dieser Statuten werden diejenigen vom 30. April 1956 aufgehoben. Sie treten sofort in Kraft.

 

Freiburg, 4. Juli 1977

Dr. F. J. Kurmann
Vereinspräsident

Walter Buchs
Geschäftsführer

Teilrevision beschlossen an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 10. November 2000 in Zug.

Walter Buchs
Vereinspräsident

Danilo de Simone
Geschäftsführer

Vorstand 3.5.2001

Werden Sie Mitglied!

Der Schweizerische Katholische Presseverein zählt zurzeit rund 700 Mitglieder. Sie unterstützen den Presseverein jährlich mit einem  Mitgliederbeitrag in dieser Höhe:

Einzelmitglieder: Fr. 50.–
Kollektivmitglieder: Fr. 150.–

Auch Sie können Mitglied werden. Melden Sie sich mit diesem Formular an oder per Post oder E-Mail. Die Adressen finden Sie unter der Geschäftsstelle. Herzlich willkommen!

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Ein Blick in die Geschichte