Josef Bossart, seit 1996 bei der kipa, Chefredaktor, hat sich auf die Reorganisation des katholischen Medienwesens hin pensionieren lassen. In all den Jahren hat er das Gesicht der Agentur massgebend geprägt, mit hohem Einsatz und steter Offenheit Themen und Entwicklungen gegenüber.

Weiterlesen

Odilo Noti, promovierter Theologe und Leiter Kommunikation bei Caritas Schweiz, wurde erster Präsident des Vereins Katholisches Medienzentrum in der deutschen Schweiz, gewählt vom Trägerverein. Als Direktor des Zentrums wurde Charles Martig, bisher Leiter des Katholischen Mediendienstes, berufen, als leitender Redaktor Martin Spilker, seit vielen Jahren bei diversen Medien tätig (LZ, NLZ, Pfarreiblatt Urschweiz, Entlebucher Anzeiger).

Weiterlesen

Ferdinand Mengis-Wyer, ein Leben lang Verleger und Herausgeber des „Walliser Bote“ (WB), starb am 26. Oktober 2014 in Luzern mit 87 Jahren. Bereits 1951 hatte er die von seinem Vater gegründete Druckerei in Visp übernommen, baute sie sukzessive aus, ermöglichte den Übergang des WB zur (politisch unabhängigen) Tageszeitung und sicherte sich in hartem Ringen mit…

Weiterlesen

Anfang Oktober 2014 erschien erstmals das katholische Magazin „Melchior“. Auf knapp 80 Seiten schreiben junge Katholiken über Glaubens- und gesellschaftspolitische Themen, auf der Suche nach „dem Grossen, dem Wahren und dem Schönen“. Die Kosten werden durch Spenden gedeckt. Die Schweizer Ausgabe (rund 3000 Expl.) erscheint in Zusammenarbeit mit Österreich.

Weiterlesen

Volker Resing, Redaktor der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Berlin, übernahm am 1. Oktober 2014 die Chefredaktion der Fachzeitschrift „Herder Korrespondenz“, als Nachfolger von Ulrich Ruh, der die Monatsschrift 23 Jahre lang geleitet hatte.

Weiterlesen

Martha-Hildegard Schlotter, Paulusschwester, starb am 24. September 2014 in Freiburg mit 87 Jahren. Sie hatte beim Versand des kipa- und apic-Dienstes immer wieder tatkräftig mitgeholfen.

Weiterlesen

Werner De Schepper, früherer „Blick“-Chefredaktor und bereits gewählter Redaktionsleiter im Katholischen Medienzentrum Zürich (kath.ch), entschloss sich kurze Zeit nach Vertragsunterzeichnung, wieder auszusteigen und zum Medienkonzern Ringier zurückzukehren, um auf den 1. März 2015 Co-Chefredaktor der „Schweizer Illustrierten“ zu werden. Beim Aufbau des „Newsroom“ des Medienzentrums half er noch mit.

Weiterlesen

Ramun Berther-Provini, Präsident der Vereinigung Katholischer Buchhändler der Schweiz (VKB), starb am 22. September 2014 in Chur nach kurzer Krankheit im Alter von 59 Jahren. Er hatte seit dem Jahr 2000 in dritter Generation die Buchhandlung Provini in der Churer Altstadt geführt. Zudem war er viele Jahre Präsident der Caritas Graubünden.

Weiterlesen

P. Josef Camenzind, Mitglied der Missionare von der Heiligen Familie (MSF), starb am 8. August 2014 mit 80 Jahren in Werthenstein (LU). Er war einige Jahre in Madagaskar tätig, übernahm in der Heimat Aufgaben in der eigenen Gemeinschaft und in der Seelsorge und war längere Zeit für die Missionarische Information und Bildung (MIB) der Kirche…

Weiterlesen

Emil Grichting-Guntern, viele Jahre Bundeshausredaktor des „Tages-Anzeigers“, starb am 8. Juli 2014 in Köniz mit 93 Jahren. Der hervorragende Journalist, liebenswürdige Kollege und grosse Weinkenner aus dem Weindorf Salgesch (VS) hatte seine journalistische Laufbahn bei den katholischen „Neuen Berner Nachrichten“ (1971 eingestellt) begonnen.

Weiterlesen